Differenzierte Leistungsbewertung an Gesamtschulen 

als Bewertungsschlüssel von Lernleistungen heterogener Lerngruppen und als Förder- und Forderinstrument für Lernentwicklung und -entfaltung

Dr. Maria Kirsch, Irmgard Kortenjann-Möller, Dr. Manfred Poppe (2004; Teilüberarbeitung 2011)

Stichwortkatalog:

Grundsätze zur Leistungsbewertung - differenziertes Anspruchsniveau - Forderung und Förderung der teilleistungsschwachen respektive der teilleistungsstarken Schülerschaft - Ausweisung von unteren und oberen Leistungsanforderungen gegenüber Regelerwartungen; differenzierte Aufgabenstellungen und Leistungsansprüche bei Lernkontrollen in heterogenen Lerngruppen - "Achterskala" mit gespreizter Punkte-vergabe - Feedback zum Leistungsstand - Parallelarbeiten zur Absicherung vergleichbarer Lernbiographien - Qualitätsindikatoren als Reflexionshilfe

 

 


 

Wählen Sie selbst:


Sie können diesen Artikel im Untermenü "Volltext" lesen oder sich ihn als PDF-Datei herunterladen.

 

 

 


 

    

Dateidownload
Hier ist Platz für eine Beschreibung